Open Data mit novaFACTORY

Open Data ist ein Thema, das auch und gerade im Hinblick auf Geodaten aufgrund von Entwicklungen und Entscheidungen der jüngeren Vergangenheit an Bedeutung gewonnen hat. M.O.S.S. ist mit novaFACTORY bei vielen auch an dieser Diskussion beteiligten Anwendern Anbieter der Plattform für Datenmanagement und Datenbereitstellung und damit natürlicher Ansprechpartner für Diskussionen rund um dieses Thema. Aus diesen Diskussionen heraus sind aus M.O.S.S. Sicht zwei Themen von besonderer Bedeutung. Das Erhalten der hohen Qualität der Geobasisdaten und die Optimierung der Datenbereitstellung für eine Wertschöpfung auch außerhalb der Geodaten-Community.

Die Qualität der Geodaten spiegelt sich in den Kosten für deren Führung und Aktualisierung wieder. Der Erhalt der Qualität macht es zwingend erforderlich, dass der Ausfall von Mitteln, die in der Vergangenheit durch Datenbereitstellung erwirtschaftet werden konnten, auf anderem Wege kompensiert werden müssen. Diese Entwicklung ist noch nicht am Ende, aber die Erwartung den voraussichtlichen Einnahmenausfall durch Einsparungen zu kompensieren ginge voraussichtlich zu Lasten der Qualität und wäre damit kontraproduktiv zu den genannten Zielen und zur Maximierung der Wertschöpfung mit Geodaten.

Durch den Einsatz von novaFACTORY konnte in den vergangenen Jahren einen sehr hoher Automatisierungsgrad erreicht werden. Für die Optimierung der Datenbereitstellung kann M.O.S.S. mit novaFACTORY noch erhebliche mehr Beiträge zum Thema Open Data leisten. Die prozessorientierte Datenführung erlaubt es im einfachsten Fall die Aktualisierung, der als Open Data Bestände veröffentlichten Dateien, als automatischen Regelprozess abzubilden und damit die Aufwände hierfür minimal zu halten. Die Automatisierung der Aktualisierung oder auch Synchronisation kann sich dabei auf die Daten selbst, Datenverzeichnisse oder Dienste beziehen. Dabei ist es nicht zwingend notwendig, dass die Daten selbst in novaFACTORY verwaltet werden, wenn es in erster Linie darum geht die Prozesse zu automatisieren bzw. zu synchronisieren. Darüber hinaus kann novaFACTORY unterstützen und einen flexibleren und damit bedarfsgerechten Datenzugang ermöglichen, in dem sich räumliche Einteilung und inhaltliche Ausgestaltung der bereitgestellten Daten nicht an vordefinierten Dateistrukturen orientieren müssen, sondern individuelle Aufbereitung der Dateien stattfindet. Auf diese Weise wird das Ziel die Wertschöpfung aus Geodaten durch die Bereitstellung als Open Data zu unterstützen Rechnung getragen.

Wesentliche Funktionalität für die Nutzung von novaFACTORY im Umfeld von Open Data ist im Standard Umfang der Software enthalten. Diese kann mit der Workflowtechnologie in novaFACTORY sogar vom Anwender eigenständig an spezifische Prozesse und vorhandene Mechanismen angepasst werden. Damit bedeutet der Einsatz von novaFACTORY im Umfeld Open Data:„In-Wert-setzen vorhandener Ressourcen zur Maximierung der in-Wert-Setzung Ihrer Daten.“

Ansprechpartner

Jens Opitz

Leiter Vertrieb