WEGA 8.3 – Web-GIS in allen Umgebungen

Geoinformation wird zunehmend zum IT-Standardwerkzeug. Insbesondere bei webbasierten Lösungen erfordert dies eine hohe Flexibilität bezüglich Integration in unterschiedlichste Umgebungen und Prozesse. Genau hier setzt WEGA, das professionelle Web-GIS von M.O.S.S. an.

So bietet das neue Release WEGA 8.3 für alle Nutzer der ArcGIS® Plattform mehr Komfort und Sicherheit. Die Anmeldung an WEGA ist jetzt wahlweise direkt über das ArcGIS® Online Portal möglich oder mittels des neuen WEGA-AuthService und einer Umleitung zur ArcGIS® Online Portal Anmeldung. Diese Anmeldeoptionen und damit die Kompatibilität zu ArcGIS® Portal stellen eine neue zusätzliche Option dar. Selbstverständlich kann WEGA auch weiterhin unabhängig von ArcGIS® betrieben werden.

Für die Nutzer der Module GDM, Variant und Redline beinhaltet WEGA 8.3 viele neue Funktionen, die die zugehörigen Arbeitsprozesse effizient unterstützen. Zunehmend in den Fokus rückt dabei die kombinierte Verwendung dieser Module. So bietet WEGA 8.3 jetzt die Möglichkeit GDM- und Variant-Datenquellen eines oder mehrerer zu Grunde liegender WEGA-EMS-Server beliebig in einer Anwendung zu kombinieren.

WEGA-Variant, das Werkzeug zur Unterstützung des Planungsprozesses z.B. im Bereich der Windparkprojektierung wurde mit der Version 8.3 deutlich erweitert und in seiner Bedienung weiter optimiert.

 

Auch große Datenmodelle mit vielen Sachdaten können jetzt übersichtlich dargestellt werden. So bietet WEGA-Variant u.a. die Möglichkeit, die Sachdatenmaske initial auf Pflichtattribute zu beschränken und optionale Attribute erst bei Bedarf hinzu zu blenden.

Mittels der neuen Suchfunktionen kann jetzt in WEGA-Variant nach allen Objektklassen über frei definierbare Bedingungen gesucht werden. Die Ergebnisse werden in einer tabellarischen Trefferliste angezeigt und können auf der Karte lokalisiert werden.
Auch Objekte ohne geometrische Repräsentation wie zum Beispiel Berechnungsobjekte mit reinen Metadaten können somit recherchiert und bei Bedarf bearbeitet werden.

Über die wählbare Darstellung des Ebenenbaums in WEGA-Variant bieten sich dem Anwender sowohl die Sicht auf die Objekthierarchien seines Datenmodells als auch auf die Darstellungsreihenfolge der Ebenen in der Karte.

Die Module WEGA-GDM und WEGA-Variant basieren auf der M.O.S.S. eigenen Basistechnologie WEGA-EMS (Entity Management System). Für die Nutzung der genannten Module mit WEGA 8.3 ist die Verwendung des WEGA-EMS Servers in der neuen Version 6.1 Voraussetzung.

Die Übersicht über alle Neuerungen von WEGA 8.3 und WEGA-EMS 6.1 finden Sie wie gewohnt online im Kundenbereich unter

https://www.moss.de/kundenbereich/wega/.

Ansprechpartner

Philipp Willkomm

Leiter Geotopografie & 3D

PhilippWillkomm_300x300

Telefon: +49 89 66675-100

E-Mail: G_3D[ !!! hier bitte ein at-Zeichen einsetzen ]moss.de