„novaFACTORY mit PostgreSQL beim LGLN Niedersachsen“

Das Landesamt für Geoinformation und Landesvermessung Niedersachsen (LGLN) -  nutzt für den Rasterdatenserver zur Verwaltung und Bereitstellung der Daten der Geotopographie und für die 3D-Gebäudemodellierung die Software novaFACTORY (RDS/3D). Bisher wurde als Datenbanksystem Oracle verwendet. Seit 2016 plante das LGLN den Umstieg auf das Datenbanksystem PostgreSQL.
novaFACTORY ist aktuell bei vielen Anwendern mit den Datenbanksystem Oracle und Microsoft SQL Server im Einsatz. Die Software kann ebenso mit PostgreSQL genutzt werden. Praktische Erfahrungen hierzu gab es bei M.O.S.S. im Rahmen von Projekten aus dem Bereich Forschung & Entwicklung mit teilweise internationaler Beteiligung insbesondere aus Universitäten und Hochschulen. Praktische Erfahrungen mit Massendaten ähnlich eines Flächenlandes wie Niedersachsen konnte M.O.S.S. nicht belegen. Deshalb wurde in einem gemeinsamen Vorprojekt beim LGLN die novaFACTORY in Verbindung mit PostgreSQL intensiv mit den verschiedenen Daten und Produkten des LGLN getestet. Die Experten des LGLN und M.O.S.S. haben die Systemkonfiguration, die Parametrierung und Konfiguration des Gesamtsystems soweit verfeinert, dass im Sommer 2017 die Entscheidung zum produktiven Umstieg auf PostgreSQL gefallen war. Für den Zeitraum der Umstellung auf PostgreSQL und die Datenübernahme aus Oracle sind entsprechende zusätzliche Lizenzen der novaFACTORY-Software dem LGLN zeitlich befristet überlassen wurden. Damit war ein paralleler Umstieg auf PostgreSQL bei gleichzeitigem Weiterbetrieb von novaFACTORY möglich. Nach einer ca. dreimonatigen Umstellungsphase ist novaFACTORY mit PostgreSQL seit Beginn des Jahres produktiv.

Ansprechpartner

Jens Opitz

Leiter Vertrieb

Jens Opitz

Telefon: +49 89 66675-100

E-Mail: info[ !!! hier bitte ein at-Zeichen einsetzen ]moss.de