Abschluss des Projektes 3D-DLM

Im Rahmen der Veranstaltung Geo@Aktuell des Runden Tisch GIS e.V. wurde am 18.04.18 in den Räumlichkeiten des Landesamtes für Digitalisierung, Breitband und Vermessung Bayern in München die zweite Phase des Projekts 3D Digitales Landschaftsmodell (3D-DLM) offiziell abgeschlossen. Diese zweite Phase beinhaltete eine praktische Anwendung der in der ersten Phase erarbeiteten Methoden zur automatisierten und flächendeckenden Anhebung des bestehenden amtlichen 2D-DLMs (ATKIS) in die dritte Dimension. Im Ergebnis ist ein CityGML-basierter Datensatz für ein ca. 200km2 großes Testgebiet im Grenzgebiet zwischen Bayern und Baden-Württemberg entstanden. Dabei konnte nachgewiesen werden, dass ein 3D-DLM mit automatisierten Methoden auch für ganze Bundesländer realisierbar wäre, dass es aber gerade wegen der unterschiedlichen Lagegenauigkeiten von ATKIS-Daten im Vergleich zum hochauflösenden DGM und DOM noch offene Fragen gibt, die Inhalt einer Folgeuntersuchung sein könnten.

Bei der Abschlussveranstaltung berichteten zunächst die Auftraggeber des Projektes (LDBV Bayern, LGL Baden-Württemberg) über aktuelle Entwicklungen zum Thema 3D in der Fläche aus ihren jeweiligen Häusern. Im Anschluss wurden die Ergebnisse des 3D-DLM Projekts vorgestellt, mit dessen Durchführung der Runde Tisch GIS die TU München (Lehrstuhl für Geoinformatik) und die Fa. M.O.S.S. beauftragt hatte.

Der Abschlussbericht des Projekts sowie eine interaktive Anwendung zur 3D-Web-Visualisierung der Ergebnisse findet sich hier

Ansprechpartner

Philipp Willkomm

Leiter Produktmanagement

PhilippWillkomm_300x300

Telefon: +49 89 66675-100

E-Mail: info[ !!! hier bitte ein at-Zeichen einsetzen ]moss.de