Neue Perspektiven der Erdbeobachtung

Vom  25. bis 27. Juni 2018 lud das DLR Raumfahrtmanagement Entwickler und Anbieter aus Wirtschaft und Wissenschaft sowie Anwender der Satellitenerdbeobachtung zur Dialogplattform „Neue Perspektiven der Erdbeobachtung“ ein.

Neueste Ergebnisse der Arbeiten und Projekte wurden präsentiert und diskutiert. Besonders betrachtet werden sollte in diesem Jahr das Thema Big Data und Digitalisierung: Wie kann die Nutzung großer Mengen an Erdbeobachtungsdaten gelingen und welche Anforderungen ergeben sich daraus hinsichtlich Bereitstellung und Prozessierung? Welche Schwierigkeiten bestehen bei der Verknüpfung verschiedener Datentypen sowie der Integration von Erdbeobachtung in digitale Anwendungen?

M.O.S.S. befasst sich mit diesen Fragestellungen und adressiert sie im Rahmen der vom DLR im Auftrag des BMWi geförderten Projekte:

  • COP4EE – Förderkennzeichen 50EE1533
    „Entwicklung von Methoden und Diensten auf Basis von Satellitenbilddaten im Kontext von Copernicus zur Unterstützung des Einsatzes von Erneuerbaren Energien“
  • Cloud4EO– Förderkennzeichen 50EE1714B
    „Entwicklung innovativer Methoden und Anwendungen zur Verarbeitung und Visualisierung großer Datenmengen“

Beide Projekte wurden auch im Rahmen der Veranstaltung vorgestellt und diskutiert. Der Input aus der Vernetzung mit den weiteren Vorhaben fließt in die Projektbearbeitung ein.

Für Auskünfte rund um die Projekte und die Möglichkeiten des Einsatzes von Erdbeobachtungsdaten in den von M.O.S.S bearbeiteten Themenfeldern sprechen Sie uns gerne an.

Ansprechpartner

Daniel Holweg

Leiter Business Development

 

 

 

 

 

Telefon:  +49 89 66675-100

E-Mail: info[ !!! hier bitte ein at-Zeichen einsetzen ]moss.de