Rückblick Leica Airborne User Group Meeting

Die Vorstellung aktueller Entwicklungen und Informationen rund um das Thema airborne imaging und LiDAR sowie der Austausch mit Experten stehen im Mittelpunkt des jährlichen Leica Airborne User Group Meeting.

2019 fand das Meeting mit über 100 Teilnehmern von 27.Februar bis zum 02.März in Estoril statt. Der inhaltliche Bogen der Veranstaltung spannte sich von der Leica Sensorik über Auswertesoftware bis hin zum Content Programm. Mit Ordnance Survey Ireland und dem Kartographischen Institut Kataloniens gaben zu Beginn der Veranstaltung zwei Anwender Einblicke in ihre Arbeitsweise und Strategie. Auch hier wurde deutlich wie das Thema Ableitung von 3D Daten immer weiter an Bedeutung gewinnt und nur durch Automatisierung effektiv mit den heutigen und sich abzeichnenden Anforderungen umgegangen werden kann.

Für Anwender der M.O.S.S. Technologie von besonderem Interesse war das Thema HxMAP als Basis für die Ableitung und Verbesserungen von 3D Gebäudedaten eingebettet in novaFACTORY. Die vorgestellten Neuerungen und die für 2019 in Aussicht gestellten Entwicklungsschwerpunkte bieten die Perspektive für den Einsatz der HxMap Technologie im Umfeld von novaFACTORY 3D Pro. Vor diesem Hintergrund erfolgt die Bewertung des aktuellen Realisierungsstandes bei M.O.S.S. Auch über das Thema 3D hinaus wurden auf der Veranstaltung Anknüpfungspunkte im Bereich True Orthofoto oder der Einsatz von KI zur Informationsgewinnung aus Fernerkundungsdaten vorgestellt und diskutiert. Besonderes Augenmerk und Anlass zur Diskussion über 3D Visualisierung und Augmented Reality weckte die beinahe zeitgleiche Vorstellung der HoloLens 2 auf dem MWC.

Der Austausch mit Leica und Leica Anwendern auf Veranstaltungen, wie dem Airborne User Group Meeting, bilden die Basis dafür die vorhandenen Technologien so in die Software novaFACTORY 3D Pro einzubinden, dass bestmöglich die Anforderungen der M.O.S.S. Anwender unterstützt werden können. Die Informationen aus dem regelmäßigen Austausch mit unserem Techologiepartner auch über solche Veranstaltungen hinaus fließen in die Produktentwicklung ein und unterstützen letztlich die tägliche Arbeit der M.O.S.S. Anwender. Welche aktuellen Möglichkeiten sich individuell ergeben erfahren Sie im Gespräch mit dem M.O.S.S. Kundenbetreuer und auf dem M.O.S.S. Anwendertreffen am 03. und 04. April 2019 in Taufkirchen.

Ansprechpartner

Daniel Holweg

Geschäftsführer

 

 

 

 

 

Telefon:  +49 89 66675-100