Archiv der Kategorie: MOSS News

Diese Beiträge erscheinen unter Aktuelles (max. 20 Beiträge).

Einladung zum Webinar „Satelliten-Fernerkundungsdaten in novaFACTORY integrieren“

Liebe Interessentin, lieber Interessent,

wir laden Sie herzlich zum kostenfreien Webinar „Satelliten-Fernerkundungsdaten in novaFACTORY integrieren“ ein.

Das Webinar findet am

Dienstag 12. März 2019 von 10:00 -11:00 Uhr

statt.

Die Auswertung von Fernerkundungsdaten hat in den vergangenen Jahren stetig an Bedeutung gewonnen. Gerade satellitengestützte Fernerkundungsdaten finden derzeit durch das europäische Erdbeobachtungsprogramm Copernicus große Aufmerksamkeit. Die Sentinel-Satelliten sind die Erdbeobachtungssatelliten des Copernicus-Programms. Insbesondere fördert die kostenfreie Bereitstellung dieser Beobachtungsdaten deren zunehmende Verbreitung. Eine Besonderheit der Daten ist die hohe zeitliche Auflösung. Diese hohe zeitliche Auflösung und die damit verbundenen großen Datenmengen erfordern eine weitest gehende Automatisierung der Datenbereitstellung und effektive Lösungen zur Integration der Daten in Ihre Geodateninfrastruktur und Nutzungsprozesse. M.O.S.S. unterstützt diese Anforderungen mit Lösungen, die eigenständig oder in Verbindung mit einer vorhandenen novaFACTORY-Instanz genutzt werden können.

Der SentinelArchiver ist der Lösungsbaustein aus dem Hause M.O.S.S., um bedarfsgerecht und vollautomatisch auf die Daten zuzugreifen und diese schnell und unkompliziert in Ihre IT Umgebungen und Anwendungsprozesse zu integrieren.

Für die Speicherung und Verwaltung der Satellitendaten stehen die bekannten novaFACTORY-Funktionen vollumfänglich für die Nutzer zur Verfügung wie z.B. der Export der gewünschten Kanäle als gekacheltes Ergebnis. Die Anbindung des SentinelArchivers an novaFACTORY erfolgt mit dem Sentinel Connector. Dabei geht es um das Bereitstellen der Daten zur Weiterverarbeitung für Exporte, Dienste oder Workflows.

Nutzen Sie die Möglichkeit und melden Sie sich noch heute an!

Wir freuen uns auf Sie!

Anmeldung zum Webinar "Satelliten-Fernerkundungsdaten in novaFACTORY integrieren"


Ihr Vorname

Ihr Nachname (*)

Organisation / Firma (*)

Abteilung

Ihre E-Mail-Adresse (*)

Webinaranmeldung - 12.03.2019 (*)




Wie haben Sie von unserem Webinarangebot erfahren?







Bemerkungen oder Fragen




(*) - Pflichtfeldeingaben

 

 

 

 

Philipp Willkomm

Leiter Produktmanagement

Einladung zum M.O.S.S. Anwendertreffen 2019

"Tradition & Innovation"

03. April - 04. April 2019 in Taufkirchen bei München

Unter dem Motto „Tradition & Innovation“ laden wir Sie herzlich zu unserem Anwendertreffen ein, das am 03. und 04. April 2019 in unserer Firmenzentrale in Taufkirchen stattfinden wird.

Die nächste Stufe der Digitalisierung im Bereich Geodaten ist in vollem Gange. Es gilt Prozesse und Systeme fit zu machen für aktuelle Anforderungen und sich ändernde Rahmenbedingungen. Kommunikation und Erfahrungsaustausch sind sicherlich wesentlich für eine erfolgreiche Zukunft. Wir haben auch 2019 wieder spannende Workshops mit Vorträgen von Anwendern und Diskussionen mit unseren Entwicklern und Produktspezialisten zu einem abwechslungsreichen Programm zusammengestellt.

Im Anschluss an das Anwendertreffen findet eine Vorstellung des Zwischenstandes der Entwicklung im Projekt ALKIS-ATKIS übergreifender 3D-Grunddatenbestand für Mitglieder des Netzwerkes 3D statt.

Nutzen Sie das Anwendertreffen für:

- Tipps & Tricks im Umgang mit unseren Produkten,

- Einblicke in den Einsatz der Software bei verschiedenen Anwendern,

- den Austausch mit ihren Ansprechpartnern bei M.O.S.S. und anderen Anwendern,

- Informationen zur Weiterentwicklung der Lösungen und

- Weiterbildung als Administrator und Nutzer von novaFACTORY und WEGA.

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und ein persönliches Wiedersehen.

Reservieren Sie sich den Termin  M.O.S.S. Anwendertreffen 2019.

Anmeldung


Die Teilnahmegebühr beträgt pro Person EUR 195,00 zzgl. MwSt. Darin enthalten sind die Tagungsunterlagen sowie die Pausenbewirtung. Nach Eingang der Anmeldung erhalten Sie Ihre Teilnahmebestätigung. Die Rechnung erhalten Sie nach der Veranstaltung.

Agenda (Aktualisierung folgt in den nächsten Tagen)

Bitte wählen Sie Ihre Workshops aus!

MITTWOCH 03.04.2019 - Registrierung: ab 11:30 Uhr

12:30 Uhr - Begrüssung

12:40 Uhr - "M.O.S.S. Strategie & Entwicklung"
Geschäftsführer M.O.S.S. Markus Braun & Daniel Holweg

13:00 Uhr - "Geoinformation - Tradition & Innovation"
Geschäftsführer M.O.S.S. Johann Braun

13:45 Uhr - "Kundenvortrag I"
N.N.

14:15 Uhr - "Kundenvortrag II"
N.N.

15:30 Uhr - Workshops- Bitte wählen Sie einen Workshop aus!

DONNERSTAG 04.04.2019

08:35 Uhr - "Impulsvortrag"
N.N.

09:00 Uhr - Workshops - Bitte wählen Sie einen Workshop aus!

11:00 Uhr - Workshops - Bitte wählen Sie einen Workshop aus!

14:00 Uhr - "Informationen aus dem Netzwerk 3D"
Frank Fuchs, Landesamt für Vermessung und Geoinformation Thüringen

14:15 Uhr - "Aktuelles aus Produktplanung und Support"
Philipp Willkomm & Jens Ebeling

15:00 Uhr - Ende der Veranstaltung

15:30 Uhr - "Für Mitglieder des Netzwerks M.O.S.S. - Anwender 3D"
Vorstellung und Diskussion zum Zwischenstand der Entwicklung für ALKIS-ATKIS übergreifenden 3D-Grunddatenbestand

Vorname, Nachname (*)

Organisation / Firma (*)

Strasse / Hausnummer, PLZ / Ort

Telefon (*)

Ihre E-Mail-Adresse (*)


Bemerkungen (z.B. abweichende Rechnungsadresse)


[*] - Pflichteingabefeld

Ansprechpartner

Daniel Holweg

Geschäftsführer

 

 

 

 

 

Telefon:  +49 89 66675-100

Sicherheitsprobleme im „Portal for ArcGIS“

Esri warnt vor einem Sicherheitsproblem in "Portal for ArcGIS". Hier kann es unter bestimmten Bedingungen zu fehlerhaften Benutzerberechtigungen kommen. Nutzern von "Portal for ArcGIS" wird empfohlen die von Esri in diesem Zusammenhang bereitgestellten Patches zu installieren.

Dieser Hinweis gilt insbesondere für Nutzer von „ArcGIS for Portal“, die in diesem Zusammenhang nicht von M.O.S.S. oder CADMAP betreut werden. Nutzen Sie „ArcGIS for Portal“ im Zusammenspiel mit den Lösungen von M.O.S.S. und CADMAP und beziehen Support über uns, dann sind die Ansprechpartner bereits über das Erfordernis informiert worden. Weitere Informationen finden Sie unter:

https://go.esri.com/webmail/82202/619346431/cdc8d56580775155cdd2ff5631a6abaa45de6acbbf7b59e3305bfe5d1a6a99ef

 

Markus Braun

Geschäftsführer

 

 

 

 

 

Telefon: +49 89 66675-100

Copernicus Success Stories

Das Buch “The Ever Growing use of Copernicus across Europe’s Regions: a selection of 99 user stories by local and regional authorities” COPERNICUS4REGIONS” von NEREUS, European Space Agency and European Commission, wurde am 22. November 2018 im EU Parlament in Brüssel vorgestellt. Das Buch umfasst eine Sammlung von 99 Nutzer- und Erfolgsgeschichten, wie Copernicus Daten (in der Hauptsache Sentinel Daten) gerade auf regionaler Ebene Nutzen entfalten können. Der unter anderem von M.O.S.S. erstellte Beitrag “How Copernicus supports the energy transition“ (s. 91) befasst sich mit dem Projekt COP4EE.

Das Buch als PDF Version kann hier bezogen werden:

http://esamultimedia.esa.int/docs/EarthObservation/copernicus4regions_2018.pdf

Daniel Holweg

Geschäftsführer

 

 

 

 

 

Telefon:  +49 89 66675-100

Plausibilisierung von Flächenangaben

Die neue Version der 3D Flächenplausibilisierung ist seit August online. Mittels der seit 2017 bereitstehenden 3D Flächenplausibilisierung von M.O.S.S. können auf Basis des deutschlandweit vorliegenden Datenbestandes Flächenangaben (insbesondere Wohn-/Nutzflächen) plausibilisiert bzw. geschätzt werden. Das Verfahren wird eingesetzt, um Angaben im Bereich der Immobilienbewertung oder für energetische Planungen zu ermitteln.

In der jetzt verfügbaren Version des Dienstes sind Erfahrungen und Feedback aus der erweiterten Testphase, die in der ersten Jahreshälfte stattgefunden hat, eingeflossen. Der Schwerpunkt der Anpassungen liegt im Bereich der Ergonomie des Dienstes sowie im verbesserten Zusammenwirken mit Fachsoftware, aus der heraus der Dienst aufgerufen werden kann. Ausbauinformationen zu Dach- und Kellergeschossen können aus dem führenden System oder über einfache Ansteuerung auf Basis der NHK Typen vom Nutzer vorgegeben werden. Darüber würde die Ausgabe für den Anwender um Höhenangaben ergänzt. Weitere Anpassungen liegen im Bereich der Mehrfachselektion von Objekten, Verbesserungen im Erstellen von Reports und Behebungen kleinerer Fehler. Die neue Version des Dienstes ist seit August für Anwender verfügbar.

Daniel Holweg

Geschäftsführer

 

 

 

 

 

Telefon:  +49 89 66675-100

WEGA 9.0 eröffnet neue Dimensionen

Die Realität ist dreidimensional – mindestens. Daher ist es nur folgerichtig, dass die in GIS abgebildete digitale Realität ebenfalls in drei Dimensionen zur Verfügung steht. Mit dem neuen Modul WEGA-3D besteht nun für die WEGA-Anwender, die Möglichkeit zwischen 2D und 3D Ansicht im Browser zu wechseln und dabei Navigation sowie Ebenensteuerung zu synchronisieren.  Auch der Einstieg in echte 3D-Symbolisierung steht mit der neuen Version zur Verfügung. So können jetzt lokal vorliegende 2D-Geodaten regelbasiert in 3D-Symbole umgewandelt werden.

Auch für die Administration gibt es wichtige Neuerungen in WEGA 9.0. So lassen sich Kartendienste jetzt noch komfortabler konfigurieren und rollenabhängig in eine individuelle Reihenfolge bringen unabhängig davon, ob es sich um WMS- oder ArcGIS-Datenquellen handelt. Außerdem können jetzt die initialen Eigenschaften eines Kartendienstes hinsichtlich Sichtbarkeit und Transparenz in WEGA-RBA konfiguriert werden.

WEGA 9.0 steht seit Mitte November 2018 zur Verfügung. Alle Informationen und funktionalen Neuerungen finden sich wie gewohnt im Kundenbereich unter https://www.moss.de/kundenbereich/wega/.

Philipp Willkomm

Leiter Produktmanagement

Save the Date! M.O.S.S. Anwendertreffen 2019

Bitte merken Sie sich jetzt schon den Termin für das M.O.S.S. Anwendertreffen 2019 vor, das von 03.04.2019 – 04.04.2019 stattfinden wird.

Wir laden Sie, wie auch schon in 2018, in unsere Firmenzentrale ein. In angenehmer Atmosphäre können Sie sich in verschiedenen Workshops Anregungen und Tipps & Tricks für Ihre tägliche Arbeit holen. Unsere Mitarbeiter und Anwender unserer Produkte stehen Ihnen für den Austausch von Informationen und Erfahrungen zur Verfügung.

Die Einladung und nähere Informationen stehen ab Mitte Januar 2019 zur Verfügung.

 Wir freuen uns auf Sie!

Reservieren Sie sich den Termin in Ihrem Kalender: M.O.S.S. Anwendertreffen 2019

 

 

Ansprechpartner

Andrea Pohl

 

 

 

 

 

Telefon: +49 89 66675-100

Workshop „3D Stadtmodelle“ in Bonn – ein Jubiläum

Die Bedeutung von GIS wächst

Der Workshop „3D Stadtmodelle“ im Bonner  Universitätsclub hat sich als fester Termin im Kalender der 3D-Geoszene etabliert. Veranstalter ist die gemeinsame Kommission 3D-Stadtmodelle der DGPF und der DGfK. Die diesjährige Veranstaltung am 13. und 14. November war gleichzeitig das zehnjährige Jubiläum und wurde daher mit einem gemeinsamen Abendessen unter musikalischer Begleitung der Band „Rejected Papers“ des Fraunhofer IGDs gebührend gefeiert.

Das Veranstaltungsjubiläum zeigt es auf:
3D ist ein etabliertes aber weiterhin hochdynamisches Feld der Geoinformationsbranche.

Die vielfältigen Beiträge aus Behörden, Firmen und Hochschulen beim diesjährigen Workshop unterstreichen dies. Dass 3D nicht am Stadtrand endet, sondern inzwischen auch in der Fläche Bedeutung gewinnt, illustrierte Dr. Robert Roschlaub vom LDBV Bayern mit seinem Beitrag  „Automatisierte Generierung eines digitalen Landschaftsmodells in 3D“, in dem er das Projekt 3D-DLM vorstellte, dass die Firma M.O.S.S. gemeinsam mit der TU München und im Auftrag des Runden Tisch GIS für die Vermessungsverwaltungen der Bodenseeanrainerstaaten Bayern, Baden-Württemberg, Österreich und Schweiz durchgeführt hat.

Im kommunalen Kontext spielt die Anwendung sowie die nachhaltige Laufendhaltung der bestehenden 3D-Stadtmodelle eine immer größere Rolle. Unterstrichen wurde das unter anderem durch die internationalen Praxisberichte aus Helsinki, Rotterdam und Luxemburg.

Beeinflusst und vorangetrieben wird das Thema 3D-Geoinformation insbesondere auch durch die Entwicklungen in den Bereichen Bau, Verkehr, autonomes Fahren sowie Energiewirtschaft. Anwendungsbeispiele aus all diesen Branchen rundeten die wieder sehr informative Veranstaltung ab.

Ansprechpartner

Philipp Willkomm

Leiter Produktmanagement

GIS Talk 2018

Die Bedeutung von GIS wächst

Vom 14. bis 15. November 2018 fand die GIS Talk in Bonn mit mehr als 1.100 GIS-Anwendern, IT-Experten und Managern statt.

Als Partner des Veranstaltungsausrichters Esri waren M.O.S.S. und CADMAP als Aussteller und mehrere Anwender der M.O.S.S. / CADMAP Lösungen als Vortragende oder Besucher Teil der erfolgreichen Veranstaltung. Thema der Veranstaltung war die Schlüsselrolle, die Geoinformationssysteme (GIS) bei der Digitalisierung spielen und im Hinblick auf globale Herausforderungen wie dem Klimawandel, der Urbanisierung, der Globalisierung oder der Sicherung kritischer Infrastrukturen GIS weiter an Bedeutung gewinnt.

Dass die Visualisierung und Analyse räumlicher Zusammenhänge in einer zunehmend vernetzten Welt neue Perspektiven eröffnet, betonten prominente Gast-Speaker wie der Bonner Bürgermeister Reinhard Limbach, der TV-Meteorologe Sven Plöger oder der rheinland-pfälzische Staatssekretär Andy Becht auf der Eröffnungs-Plenary der GIS Talk. Wie dieser Nutzen konkret in der Praxis aussieht bzw. realisiert werden kann, konnten die Besucher unter anderem am Stand von M.O.S.S. und CADMAP mit den dort vorgestellten Lösungen erfahren. Darüber hinaus zeigten die Einblicke in die Entwicklungen im Bereich der ArcGIS® Plattform Perspektiven auf, welche Möglichkeiten sich im Umfeld der Lösungen von M.O.S.S. und CADMAP noch erschließen lassen. Mit den vor Ort vertretenen Anwendern und Partnern ergaben sich bereits vielfältige Gespräche zu neuen Anforderungen und Möglichkeiten. Die Umsetzung von Möglichkeiten der Basistechnologie und deren notwendigen Erweiterungen und Ergänzungen in Nutzen für den Anwender bleibt auch zukünftig Schwerpunkt des Leistungsspektrums von M.O.S.S. und CADMAP. Die GIS Talk hat dazu vor allem gezeigt, wie wichtig der persönliche Austausch und die Vernetzung untereinander bleiben.

In diesem Sinne werden wir den Faden auf den Anwendertreffen von M.O.S.S. und CADMAP 2019 aufnehmen und konkretisieren.

Ansprechpartner

Daniel Holweg

Geschäftsführer

 

 

 

 

 

Telefon:  +49 89 66675-100