Archiv der Kategorie: MOSS News

Diese Beiträge erscheinen unter Aktuelles (max. 20 Beiträge).

Erfolgreiches Webinar 3D Stadt- und Landschaftsmodelle

Trotz der momentan schwierigen Lage rund um Covid-19 fand unser Webinar 3D Stadt- und Landschaftsmodelle erzeugen, visualisieren & analysieren am 01.04.2020 sehr großen Anklang. Sogar so großen, dass wir aufgrund der hohen Teilnehmerzahl gleich zwei Webinare mit jeweils 90 min halten konnten.

Dies freute uns natürlich umso mehr, da wir nach Absage unseres Anwendertreffens auf diesem Wege eine gute Alternative fanden, das Wissen rund um das Thema 3D Stadt-und Landschaftsmodelle unseren Kunden und Interessenten zu vermitteln. Zusätzlich wurde das Webinar aufgezeichnet. Bei Interesse stellen wir Ihnen diese Aufzeichnung gerne zur Verfügung.

Lassen sie uns noch einmal den Bogen aus diesem Webinar spannen. Was wollten wir Ihnen näherbringen? 3D-Geoinformation ist Grundlage für die Beantwortung aktueller Fragestellungen z.B. aus Umwelt, Klima, Verkehr und Mobilität. Eine große Herausforderung dabei ist: Wie komme ich zu solchen Daten in kurzer Zeit und zu vertretbaren Kosten und wie halte ich einmal erstellte Daten auf Stand. Der Schlüssel hierfür liegt in den Begriffen: regelbasiert und automatisiert!

Genau das haben wir Ihnen dargelegt:

  • FEATURE 3D um von 2D nach 3D zu kommen
  • BLdModel3D um von einfachen Lod2-Modellen zu hochdetaillierten LoD3/4-Modellen zu kommen
  • WEGA zur Visualisierung in 3D und 4D

Anwendungsfelder, die wir aufgezeigt haben waren:

  • Deutschlandweite 3D-Bauwerksmodellierung
  • Analyse und 3D-Visualisierung auch landesweiter Daten
  • Starkregensimulation im städtischen Raum
  • 3D-Planungsvarianten zur Beurteilung und Analyse im Kontext der Bestandsumgebung

Viele weitere Anwendungsfälle sind denkbar bzw. werden bereits umgesetzt wie z.B. die energetische Simulation von Gebäuden. In all diesen Anwendungsfeldern bieten Ihnen novaFACTORY und WEGA entsprechende Unterstützung.

Wir bedanken uns für die rege Teilnahme und hoffen auf viele Anmeldungen zu unserem nächsten Webinar mit dem spannenden Thema:

Neues im Bereich Raster und Copernicus am 15.04.2020 von 11.00 -12.00 Uhr. Weitere Informationen finden Sie auf auf unserer Webseite unter Veranstaltungen.

Bleiben Sie gesund!
Ihr M.O.S.S. / CADMAP Team

Wir bleiben in Kontakt! Unser aktuelles Webinar-Angebot!

Auch in Zeiten der Corona-Krise möchten wir die Anwender unserer Technologie bestmöglich unterstützen. Voraussetzung ist, dass wir mit Ihnen auch digital im Austausch stehen können. Zu diesem Zweck bieten M.O.S.S. & CADMAP Ihnen mit einem erweiterten Webinar-Angebot die Möglichkeit sich über unsere Produkte zu informieren und mit unseren Experten in Dialog zu treten

Das Webinar-Angebot wird ständig überarbeitet und erweitert. Gerne stehen unsere Experten auch für individuelle Webinare zur Verfügung.

Bei Interesse, Fragen und Anregungen wenden Sie sich bitte an:

oder

Unsere Webinar-Angebote finden Sie unter:

Veranstaltungen

Auch in der Corona Krise sind wir für Sie da!

Die Corona-Krise hat uns alle fest im Griff und auch wir möchten unseren Beitrag dazu leisten, die Ausbreitung des Corona Virus soweit wie möglich zu verlangsamen. Zum Wohl unserer Mitarbeiter und deren Familien arbeiten in den kommenden Wochen weite Teile der Belegschaft von zu Hause aus. Reisen und persönliche Präsenz bei internen Treffen und bei Besprechungen mit Anwendern sind auf das absolut erforderliche Minimum reduziert.

Unsere digitalen Arbeitsprozesse ermöglichen es uns, in diesen Zeiten Ihre Wünsche und Anliegen zu bearbeiten. Als Ihr Partner in Sachen digitale Welten sind wir sowohl in unseren internen Prozessen als auch in der Unterstützung mit entsprechenden IT-Einrichtungen dafür gerüstet.

  • Über Serviceverträge vereinbarte Systemleistungen, die den reibungslosen Betrieb unserer Software in Ihrem Hause gewährleisten, werden bereits seit einiger Zeit remote durchgeführt. Eine gute Vorbereitung für die Nutzung der Technologie in Projekten.
  • Viele Anwender nutzen bereits in „normalen“ Zeiten die Möglichkeit, mit unserem Service Team für Unterstützung bei der Administration, Konfiguration oder Erweiterung der Softwareumgebung virtuell zusammenzuarbeiten. Diese Möglichkeiten stärken wir in der aktuellen Situation für Sie.
  • Auf persönliche Termine muss nicht verzichtet werden. Diese werden wir nach Möglichkeit per Videokonferenz mit Ihnen durchführen. Über unser erweitertes Webinar-Angebot erhalten Sie regelmäßig Informationen zu den Nutzungsmöglichkeiten unserer Software. Die entsprechenden Termine werden wir auf unseren Homepages www.moss.de und www.cadmap.de veröffentlichen und regelmäßig aktualisieren.
  • Und natürlich ist auch unser Support in gewohnter Weise über unsere Hotline und unsere Online Support Plattform für Sie da.

Wir hoffen gemeinsam auf eine baldige Entspannung der Lage. In der Zwischenzeit möchten wir Ihnen in unserer Zusammenarbeit so viel Normalität wie möglich gewährleisten können. Vielleicht möchten Sie die durch den Ausfall von Reisen und Veranstaltungen gewonnene Zeit dafür nutzen, lange geplante oder aufgeschobene Anpassungen an Ihrem System vorzunehmen.

Wir unterstützen Sie während der Corona Krise gerne mit den gewohnten Leistungen.

Lassen Sie uns gemeinsam diese Krise auch als Chance für neue Formen in der Zusammenarbeit nutzen.

Bleiben Sie gesund!

Ihr Team von M.O.S.S. & CADMAP

Wichtige Neugigkeiten zum M.O.S.S. Anwendertreffen 2020

Liebe Interessentin, lieber Interessent,

unser Organisationsteam für das Anwendertreffen 2020 verfolgt die Nachrichten um die Ausbreitung des Covid-19. Auch wir möchten uns unserer Verantwortung stellen und unseren Beitrag leisten einer weiteren Verbreitung des Virus entgegenzuwirken. Daher haben wir uns entschieden das Anwendertreffen 2020 nicht in gewohnter Weise stattfinden zu lassen.

Aktuell arbeiten wir daran, Ihnen die Möglichkeit zu verschaffen auf anderem Wege, beispielsweise virtuell mit unseren Experten zusammen zukommen, sich über aktuelle Entwicklungen rund um novaFACTORY und WEGA zu informieren und über Ihre Fragen zu diskutieren. Bitte reservieren Sie daher bis auf weiteres noch den Termin am 01. und 02. April 2020. In den kommenden Tagen informieren wir Sie hierzu im Detail. Bis dahin danken wir für Ihr Interesse an unseren Themen uns unserem Anwendertreffen.

Bleiben Sie gesund!

Ihr M.O.S.S. Team

 

 

 

 

 

Rückblick Esri Konferenz 2020

Die Esri Konferenz 2020 in Bonn stand unter dem Motto „See what others can’t“.

Als Sponsor der Esri Konferenz trugen M.O.S.S. und CADMAP zur Veranstaltung als Aussteller und Referent bei, getreu dem Motto der Veranstaltung, Lösungen und Entwicklungen aus aktuellen Projekten zu präsentieren. Auf der Solution Stage informierte Dr. Joachim Thiel über das  digitale Kanalmanagement und den Weg zur smarten Abwasserwirtschaft, u.a. mit  präsenten Umweltthemen wie z.B. Starkregenereignissen.

In zahlreichen persönlichen Kontakten zeigte sich, dass inspirierende Gespräche, Innovationen in unseren Lösungen, der gemeinsame Erfahrungsschatz und Spaß die Basis für eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit sind.

Wir möchten uns ganz herzlich für Ihren Besuch bedanken.

Fachinformationssystem Raumordnung (FIS RO) in Sachsen

Die oberste Raumordnungsbehörde Sachsen hat die Firma M.O.S.S. Computer Grafik Systeme GmbH im Jahr 2019 mit der Qualifizierung des Fachinformationssystem Raumordnung (FIS RO) beauftragt.

Der obersten Raumordnungsbehörde, dem Sächsischen Staatsministerium für Regionalentwicklung (SMR), obliegt die landesweite Raumbeobachtung. Die Raumordnungsbehörde, die Landesdirektion Sachsen (LDS), führt das digitale Raumordnungskataster (DIGROK).

Zielstellung ist es, das bestehende Fachinformationssystem FIS RO dahingehend zu qualifizieren und zu erweitern, dass eine zentrale redundanzfreie ArcGIS®-basierte Datenhaltung der Geodaten des DIGROK und der Geodaten der Raumbeobachtung möglich wird. Während die Anwender für die Bearbeitung der Daten weiterhin die lokalen GIS-Arbeitsplätze im SMR und der LDS nutzen, sollen sie zukünftig die Möglichkeit der Datenpflege, -aktualisierung und -auskunft auf einem zentralen Datenbestand der Raumordnung haben

In einer ersten Projektphase wird in intensiver Diskussion mit dem Auftraggeber ein DV-technischen Feinkonzept erarbeitet. Die Grundlage für die Umsetzung sind die Serverkomponenten novaFACTORY, WEGA und WEGA-EMS der Firma M.O.S.S. Computer Grafik Systeme GmbH sowie der ArcGIS® Server. Die beim Auftraggeber bestehenden Clientkomponente ArcGIS® Desktop kann nach einer Versionsaktualisierung im neuen Verfahren weiterhin genutzt werden. Der Datenaustausch zwischen ArcGIS® Desktop und den genannten Serverkomponenten erfolgt über definierte Schnittstellen und Prozesse. Die zentralen Komponenten des zukünftigen FIS RO sollen in einer Cloud betrieben werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Abbildung: WEGA-Client mit Pulldown-Menu und Toolbar sowie Ebenenbaum

 

 

Tipps&Tricks novaFACTORY und WEGA

Unsere NEUEN bei M.O.S.S. und CADMAP

Frederik Fritz verstärkt seit Januar 2020 unser Professional Service Team und das Produktmanagement. Sein umfassendes Esri know-how und seine guten Marktkenntnisse bringt er nun bei M.O.S.S. und CADMAP ein. In seiner Doppelrolle verstärkt Frederik Fritz zukünftig das Professional Service Team bei M.O.S.S. und CADMAP. Zusätzlich wird er die Rolle des Produktmanagers für die KANDIS Apps unserer Tochterfirma CADMAP übernehmen.
Philip Hoffmann ist seit Anfang Dezember 2019 für unsere Systemaufgaben zuständig. Nachdem er erfolgreich seine Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration abgeschlossen hat, ist er nun auf der Suche nach der nächsten Herausforderung, die er sicherlich bei uns finden wird. Seine Aufgabengebiete reichen von Serveradministration, über IT-Einkauf bis hin zum Inhouse Support.

Annika Hundsdörfer verstärkt unsere Entwicklungsabteilung seit dem 01.01.2020 am neuen Standort in Hamburg. Sie wird bei der Integration der von InfoDot übernommenen Anwendungen mitwirken. Während ihrer Zeit bei InfoDot konnte sie Erfahrung in der Entwicklung von Betriebsführungssystemen sammeln. Ihr Aufgabenbereich umfasste insbesondere die Entwicklung plattformübergreifender Applikationen und deren Benutzeroberflächen. Diese Tätigkeit wird sie auch bei CADMAP weiterhin ausführen.

Tim Kowalewski verstärkt die Entwicklungsabteilung seit Januar 2020 und bildet mit Annika Hundsdörfer die neue Niederlassung in Hamburg.  Zuvor war er bei der InfoDot GmbH als Entwickler und Consulter für Betriebsführungssysteme tätigt. Sein Aufgabenbereich umfasste das Beraten, Schulen und Entwickeln von kundenspezifischen Lösungen. Diese Rolle wird er auch bei der CADMAP ausführen.  Er macht zurzeit eine Weiterbildung zum Operativ Professional und wird sich um die erfolgreiche Integration von InfoDot kümmern. Sein Aufgabebereich bei der CADMAP umfasst neben dem Entwickeln, das Beraten in Kundenprojekten.

Angelika Pöschl verstärkt unser Vertriebs-Team seit 01.01.2020. Sie bringt durch mehr als 20-jähriger Erfahrung ein breites Wissensspektrum im Vertrieb mit den Schwerpunkten Beratung, Planung von IT-Infrastrukturen, SaaS in Bereichen Geoinformation und Facility Management mit. Ihr Hauptaugenmerk liegt auf der Betreuung unserer Kunden mit dem Fokus auf dem Kanalmanagementsystem novaKANDIS, der Cloud-Lösung KANDIS SaaS, KANDIS App, der Esri Technologie von ArcGIS® Pro bis hin zu ArcGIS® Enterprise und 3D-Modellen.

 

Auch unsere Tische sind NEU! Zur Freude aller Mitarbeiter wurden über den Jahreswechsel die Arbeitsplätze der Firmensitze modernisiert. Mit den höhenverstellbaren Schreibtischen wird der Rücken geschont und das Diskutieren direkt vor dem Bildschirm macht unter diesen ergonomischen Bedingungen doppelt so viel Spaß.
Auch die neuen Rollcontainer mit Sitzkissen erfreuen sich großer Beliebtheit und laden zum Besprechen ein.

 

CADMAP übernimmt Geschäftsbetrieb der InfoDot GmbH

Zum 01.01.2020 verstärkt sich die M.O.S.S./CADMAP-Familie im Themenbereich Betriebsführung durch die Übernahme dieses Geschäftsbetriebes der InfoDot GmbH mit Sitz in Hamburg.

Die InfoDot GmbH erarbeitet maßgeschneiderte IT Lösungen und unterstützt deren Einführung und Nutzung durch Beratung und Projektbegleitung. Dabei steht eine detaillierte Analyse der funktionalen Anforderungen sowie der organisatorischen Abläufe im Fokus. Die Produkte der InfoDot GmbH unterstützen Instandhaltungsplanung und –steuerung verteilter Objekte. Das Einsatzspektrum der Softwarelösungen reicht von Kanal- und Straßenunterhaltung über Grünflächen, Spielplätzen und Bäumen bis hin zur Abfallwirtschaft. Die Firma InfoDot GmbH wurde 2002 in Hamburg gegründet und betreut von dort aus deutschlandweit ihre Kunden.

Mit der Übernahme des Geschäftsbetriebes inklusive dem Erwerb der Eigentumsrechte an den entsprechenden Softwarelösungen durch CADMAP Consulting Ingenieurgesellschaft mbH wird das bereits vorhandene Portfolio im Bereich Betriebsführung strategisch ausgebaut und deutlich gestärkt.

"Know-how und Beratungskompetenz der InfoDot GmbH werden uns helfen, die bestehenden Softwarelösungen zu optimieren, aktuelle sowie neue Kunden bestmöglich zu betreuen und unsere Marktposition zu stärken. Zusätzlich wird die Zusammenführung und Homogenisierung der Softwareprodukte zukünftig einen echten Mehrwert für unsere Kunden generieren, da sich die Schwerpunkte der bisherigen Lösungen sehr gut ergänzen.", so Dr. Joachim Thiel, Geschäftsführer der CADMAP Consulting Ingenieurgesellschaft mbH.

Armin Seemann, Geschäftsführer der InfoDot GmbH, der sich nach einer Übergangsphase aus dem Geschäftsbetrieb zurückziehen wird, freut sich: „Für unsere Kunden, wie für unsere Mitarbeiter den Weg in eine stabile Zukunft sicherzustellen, war und ist mir eine Herzensangelegenheit. Mit CADMAP haben wir den richtigen Partner dafür gefunden.

Aus der Übernahme ergibt sich für die M.O.S.S. / CADMAP-Familie mit der neuen CADMAP Niederlassung in Hamburg ein weiterer Standort, von dem aus die Betreuung der Kunden in der Region zukünftig unterstützt wird.

„Digitale Welten“ – Kongress für Geoinformatik und Geodäsie in Dresden

In Fortsetzung der langjährigen Tradition des „Sächsischen GIS-Forums“ veranstaltete der GDI Sachsen e.V. gemeinsam mit dem DVW Sachsen e.V, der BDVI Landesgruppe Sachsen und dem VDV Landesverband Sachsen am 28.01.2020 erstmalig „Die Digitalen Welten“ Kongress für Geoinformatik und Geodäsie. Die mehr als 250 Teilnehmer in diesem Jahr sind ein Beleg für das große Interesse an der Veranstaltung, welche im Neuen Rathaus im Zentrum der Landeshauptstadt stattfand.

Die Veranstaltung wurde mit der Keynote von Professor Dr. Frank Schönefeld eröffnet. Er hielt einen sehr beachtlichen Vortrag zu „Mensch gegen Maschine: Aktueller Stand der künstlichen Intelligenz in Forschung und Anwendungen.“

Das Thema BIM wurde von den Referenten aus unterschiedlichen Blickwinkeln aufgegriffen, aus Sicht der Lehre, der Arbeit in einem Vermessungsbüro und im Rahmen eines F&E-Projekts. Zu Letzterem stellte Dr. Josef Kauer „Moderne Methoden der räumlichen Bauwerksdokumentation im F&E-Projekt DeepSpaceBIM“ vor. In diesem Projekt verantwortet die M.O.S.S. Computer Grafik Systeme GmbH die Projektleitung- bzw. Projektkoordination des Konsortiums. Der Schwerpunkt der technischen Arbeiten von M.O.S.S. liegt dabei im Bereich der Multi-Cloud-Architektur für den bidirektionalen Austausch und Zugriff von BIM und GIS-Daten für den “digitalen Bauassistenten”. Im Rahmen der Fachausstellung konnten die Teilnehmer am Stand von M.O.S.S. digitale 3D-Stadtmodelle live in einer VR-Brille (HoloLens) betrachten.

Zur Veranstaltung wurden den Teilnehmern Workshops zu den Themen: „Koordinatentransformation und Koordinatenreferenzsysteme“, „Grundlagen und Anwendungen in GIS und CAD“ und „Fernerkundung in Sachsen – neue Brücken schlagen zwischen Forschung und Praxis“ angeboten. Die sehr gut besuchten Workshops wurden durch Professorenteams der HTW Dresden und TU Dresden durchgeführt.

Weitere Informationen zur Veranstaltung sowie die Vorträge finden Sie auf der Internetseite des GDI-Sachsen e.V. (www.gdi-sachsen.de)