Schlagwort-Archive: QII-2017

Erweiterung der Geschäftsleitung bei M.O.S.S.

Nach 30 erfolgreichen Jahren als Gründer, Gesellschafter und Geschäftsführer der M.O.S.S. Computer Grafik Systeme GmbH hat Hans Braun zum diesjährigen gemeinsamen Anwendertreffen der Geschäftsbereiche Geotopografie & 3D und Siedlungswasserwirtschaft den schrittweisen Rückzug aus dem Tagesgeschäft angekündigt. Die Konzentration auf einen, intern ausgerichteten Aufgabenbereich, führt auch zur Änderungen in der Geschäftsleitung von M.O.S.S..

Wir, Markus Braun und Daniel Holweg, wurden zu Geschäftsführern bestellt und freuen uns, die erfolgreiche Arbeit der Vergangenheit gemeinsam mit unseren Kunden und Partnern fortzusetzen. In den nächsten Wochen und Monaten werden wir die Gelegenheit nutzen, uns auch persönlich bei Ihnen vorzustellen um mit Ihnen die weitere gemeinsame Zukunft zu besprechen.

Wir stehen Ihnen jederzeit gerne für Kritik, aber vielleicht auch für Lob und Anregungen sowie für das Finden von Lösungen in Projekten oder mehr zur Verfügung.

Auf gute Zusammenarbeit!

 

Markus Braun          &       Daniel Holweg

Ansprechpartner

Andrea Pohl

Telefon: +49 89 66675-100

E-Mail:  info[ !!! hier bitte ein at-Zeichen einsetzen ]moss.de

    Flexible Abarbeitung von Workflows mit novaFACTORY

    novaFACTORY bietet mit dem Modul „Eigene Workflows“ ein Werkzeug zur Automatisierung von digitalisierten Geschäftsprozessen. Inhalt und Umfang dieser Prozesse kann der Anwender frei bestimmen, ganz unabhängig von der in novaFACTORY enthaltenen Fachfunktionalität.

    Mittels Zeitsteuerung können die Workflows auch vollautomatisch und regelmäßig initiiert werden, ohne dass eine weitere Interaktion notwendig ist. Auf dieser Basis lassen sich z.B. regelmäßig wiederkehrende Aufgaben wie Monitoring, Systemwartung und Datenprüfungen oder Reporting realisieren.

    Angesichts eines solch vielfältig einsetzbaren Werkzeugs stellt sich natürlich schnell die Frage nach der optimalen Ausnutzung vorhandener Rechnerressourcen zur Ausführung der Workflows. Auch hier bietet novaFACTORY unterschiedliche Möglichkeiten für verschiedenste Nutzerszenarien.

     

    Zunächst unterstützt das Modul „Eigene Workflows“ die Verteilung auf beliebige novaFACTORY-Instanzen. Stehen also mehrere Instanzen zur Verfügung, so kann ein Workflow auf Instanz A gestartet und auf Instanz B abgearbeitet werden.

    Soll innerhalb eines Workflows Fachsoftware angesprochen werden, die nur auf einem dezidierten Rechner im Netzwerk (z.B. auf einem Arbeitsplatzrechner) zur Verfügung steht, so kann hierfür der novaFACTORY-Agent verwendet werden. Anders als eine novaFACTORY-Instanz ist der novaFACTORY-Agent eine reine Ausführungsumgebung für Eigene Workflows ohne novaFACTORY-Benutzeroberfläche. Das bedeutet, dass ein Workflow an einer novaFACTORY-Instanz (Server) gestartet und auf einem novaFACTORY-Agent (Client) ausgeführt werden kann.

    Die dritte Möglichkeit zur flexiblen Ausführung von Workflows stellt die Variante über die integrierte Service-Schnittstelle (Remote Workflow Servlet) dar. Mittels dieser in der novaFACTORY-Basislizenz enthaltenen Schnittstelle können Workflows aus beliebigen Anwendungen heraus per http-Call gestartet werden. Die Abarbeitung erfolgt dann auf einer beliebigen novaFACTORY-Instanz bzw.  novaFACTORY-Agent. Die folgende Abbildung gibt noch einmal einen Gesamtüberblick.

     

    Ansprechpartner

    Andrea Pohl

    Telefon: +49 89 66675-100

    E-Mail:  info[ !!! hier bitte ein at-Zeichen einsetzen ]moss.de

      Effizienter Planen mit dem neuen Modul WEGA-Variant

      Wenn es um Planung, Projektierung und Historisierung geht, ist neben der Verwaltung und Bearbeitung von frei modellierbaren Objekten auch die redundanzfreie Speicherung verschiedener Varianten des gleichen Objekts gefordert. Genau diese Anforderungen adressiert das neue Modul WEGA-Variant.

      WEGA-Variant unterstützt somit zum Beispiel optimal die anspruchsvolle Aufgabe der Windparkplanung, bei der entlang des Planungsprozesses verschiedenste Planungsvarianten u.a. auf Basis unterschiedlicher Parkkonfiguration entstehen und fortgeschrieben werden.

      Ausgehend vom Windparkprojekt als Variantenmaster können beliebige Objektklassen wie z.B. die Windenergieanlage definiert und genutzt werden. Alle diese dem Windparkprojekt zugeordneten Objektklassen können dann in beliebigen Varianten vorgehalten, recherchiert und bearbeitet werden.

      WEGA-Variant basiert auf WEGA-EMS, dem M.O.S.S.-eigenen Entity Management System und erlaubt somit nicht nur die freie Definition von Sachdaten sondern auch die Zuordnung beliebiger Geometrien zu einer Objektklasse. Diese Geometrien können dabei sogar unterschiedliche Geometrietypen besitzen. In der Praxis kommt das zur Anwendung, um eine Windenergieanlage abzubilden, die aus mehr als zehn unterschiedlichen Geometrieebenen besteht, die in der genannten Objektklasse logisch verknüpft werden müssen.

      WEGA-Variant bietet über die WEGA- Benutzeroberfläche im Web-Browser vielfältige Möglichkeiten, von denen im Folgenden einige Highlights aufgeführt werden.
      Je nach Benutzerrolle stehen Funktion für Auskunft, Bearbeitung und Management des Planungsprozesses und der damit verbunden Daten zur Verfügung.

      Highlights WEGA-Variant:

      • Projektübersichtskarte mit Projektsuche und Projekteigenschaften
      • Darstellung aller Planungsvarianten in einem hierarchischen Variantenbaum mit flexibler Filterfunktion und thematischer Farbkodierung der Variantennamen
      • Ableitung einer Variante ohne Kopie der in der Elternvariante enthaltenen Daten inkl. redundanzfreier Speicherung unterschiedlicher Varianten
      • Editieren von Sachdaten und Geometrie der Objekte einer Variante
        (z.B. Windenergieanlagen)
      • Gemeinsames Editieren aller zu einem Objekt gehörenden Geometrien
      • Export der Planungsdaten in andere Fachsysteme (z.B. CAD oder WindPASS) mittels Schnittstelle zu novaFACTORY
      • Import von Daten aus anderen Fachsystemen
      • Überwachung von Exporten und Importen aus der WEGA-Oberfläche

      WEGA-Variant ist voll in den WEGA-Webclient integriert und kann daher in Kombination mit anderen WEGA-Komponenten und Funktionen wie WEGA-Redline oder WEGA-GDM verwendet werden. Daher können auch beliebige weitere Geodatendienste wie z.B. ArcGIS®-Feature oder WMS-Dienste in Kombination mit WEGA-Variant genutzt werden, um z.B. Naturschutzdaten oder Flurstücksinformationen in den Windparkplanungsprozess einzubeziehen.

      WEGA-Variant steht ab der WEGA-Version 8.2.5 zur Verfügung.

       

      Ansprechpartner

      Andrea Pohl

      Telefon: +49 89 66675-100

      E-Mail:  info[ !!! hier bitte ein at-Zeichen einsetzen ]moss.de

        Einladung Webinar WEGA-PPS

        WEGA-PPS, der professionelle Print Service für Geodaten

        Liebe Interessentin, lieber Interessent,
        wir laden Sie herzlich zum kostenfreien Webinar „WEGA-PPS, der professionelle Print Service für Geodaten“ ein.

        Termin        Mittwoch 31.05.2017
        Uhrzeit        14:00 Uhr bis 15:00 Uhr

        Das Drucken von verteilten Geodaten ist auch im digitalen Zeitalter eine der zentralen Nutzeranforderungen. Einfache Ansätze, die beispielsweise nur den aktuellen Bildschirminhalt drucken können, genügen professionellen Anforderungen an Qualität und Flexibilität nicht. Eine weitere Herausforderung stellen verteilte, heterogene Dienstlandschaften dar, die in Web-GIS-Clients wie WEGA zur Anwendung kommen.
        Die Antwort auf diese Herausforderungen lautet WEGA-PPS, der neue professionelle Druckdienst von M.O.S.S. WEGA-PPS erlaubt hochauflösendes Drucken auch für großformatige Ausgaben und das für beliebige dienstbasierte Geodaten unabhängig davon ob offene Dienststandards wie WMS oder Industriestandards wie ArcGIS® genutzt werden. Jeder mit WEGA-PPS aufgesetzte Dienst lässt sich über eine integrierte Web-Oberfläche, z.B. hinsichtlich verfügbarer Datenformate oder Druckvorlagen frei konfigurieren. Mittels einer offengelegten Schnittstelle können diese Eigenschaften von beliebigen Klienten dynamisch abgefragt und dem Anwender zur Verfügung gestellt werden.

        In unserem Webinar werden wir Ihnen die Möglichkeiten und die Bedienung des Moduls erläutern und Ihnen weitere, interessante Informationen zum Modul WEGA-PPS geben.

        Nutzen Sie die  Möglichkeit und melden Sie sich noch heute  an!
        Wir freuen uns auf Sie!

        Einladung zum WEGA-PPS Webinar am 31. Mai 2017





        Anmeldung zum Webinar PPS

        Ihr Vorname

        Ihr Nachname (*)

        Organisation / Firma (*)

        Abteilung

        Strasse / Hausnummer

        Land / PLZ / Ort (*)

        Telefon

        Ihre E-Mail-Adresse (*)

        Webinaranmeldung - 31.05.2017 (*)


        Wie haben Sie von unserem Webinarangebot erfahren?





        Bemerkungen oder Fragen



        (*) - Pflichtfeldeingaben

        Ansprechpartner

        Andrea Pohl

        Telefon: +49 89 66675-100

        E-Mail:  info[ !!! hier bitte ein at-Zeichen einsetzen ]moss.de

          Rückblick M.O.S.S. & CADMAP Anwendertreffen 2017

          Anlässlich des 30jährigen Fimenjubiläums der Firma M.O.S.S. Computer Grafik Systeme GmbH fand das gemeinsame Anwendertreffen der Geschäftsbereiche Geotopografie & 3D und Siedlungswasserwirtschaft am 02. und 03. Mai 2017 in München statt.

          In den Tagungsräumen des Westin Grand Hotels begrüßte Johann Braun, Geschäftsführer von M.O.S.S. & CADMAP, die Teilnehmer und gab einen Rückblick auf 30 Jahre M.O.S.S.. Danach stimmte Dr. Josef Kauer, Präsident der BIM World Munich, mit seinem Vortrag über die Synergien von BIM (Building Information Modeling) und GIS (Geoinformationssystemen) die Teilnehmer auf angeregte Diskussionen ein.

          Für die beiden M.O.S.S. & CADMAP Geschäftsbereiche wurden sowohl gemeinsame, als auch getrennte Vortragsblöcke angeboten. Dadurch bot sich den rund 75 Teilnehmern die Möglichkeit, sich sowohl über fachspezifische Themen ihrer täglichen Arbeit, als auch über gemeinsame Bereiche wie Geodatenmanagement und Prozessautomatisierung zu informieren. Die Zusammenstellung der Vortragsthemen fand bei den Teilnehmern großen Anklang, so dass die Pausen zu lebhaften Diskussionen genutzt wurden. Die Kombination von fachspezifischen Vorträgen, Erfahrungsberichten von Anwendern und Informationsvorträgen von M.O.S.S. & CADMAP kamen dabei in einem ausgewogenen Verhältnis zum Zug.

          Mit einer speziell für das Anwendertreffen erstellten App wurden von den Teilnehmern die besten Schnappschüsse von der Veranstaltung hochgeladen und zum Ausklang gemeinsam betrachtet.

          Die Pausen sowie das gemeinsame Abendessen boten reichlich Gelegenheit zum Gedanken- und Informationsaustausch, was bedeutend zum gelungenen Verlauf der Veranstaltung beitrug.

          Ansprechpartner

          Daniel Holweg

          Leiter Partnermanagement / Marketing

           

          Telefon: +49 89 666 75 100

          E-Mail: info@moss.de

            INTERGEO 26.09.2017 – 28.09.2017 in Berlin

            M.O.S.S. und CADMAP auf der INTERGEO® 2017 in Berlin

            Vom 26. bis zum 28.09.2017 findet in Berlin die INTERGEO® 2017 statt. Gestalten Sie den digitalen Wandel mit! Ob Digitalisierung, IoT (Internet of Things) oder Big Data – die Themen und Anwendungsbereiche der INTERGEO® wachsen enorm und die Dynamisierung der Branche ist höher denn je. Die Zahlen sprechen für sich: Messe und Kongress zeigten 2016 über 17.600 Besuchern aus 107 Ländern weltweit die Trends und Visionen der GEO-Welt aus den Bereichen Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement. In Berlin sprechen zudem Highlight-Themen wie Building Information Modeling (BIM), Smart City und Drohnen neue Zielgruppen an.
            Wie auch in den vergangenen Jahren wird der Stand der Firmen M.O.S.S. und CADMAP Anlaufpunkt für alle Interessierten rund um die Themen Geotopografie & 3D, Erneuerbare Energien, Umweltdaten- und Kanalmanagement sein. Informieren Sie sich über Neuigkeiten im Softwareportfolio und aktuelle Projekte oder lassen Sie sich von den vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten der Lösungen aus dem Hause M.O.S.S. und CADMAP überraschen.
            Wir laden Sie ganz herzlich zu einem Besuch auf unserem Stand in
            Halle 3.1, Stand Nr. A3.018 ein und freuen uns auf interessante Gespräche.

            Ansprechpartner

            Daniel Holweg

            Leiter Partnermanagement / Marketing

             

            Telefon: +49 89 666 75 100

            E-Mail: info@moss.de