Schlagwort-Archive: QIII 2017

WEGA – Neue Produktversion 8.2.5

WEGA, das professionelle Web-GIS von M.O.S.S., bietet mit der neuen Version 8.2.5 vielfältige neue Highlights.

Das beginnt bereits mit dem Start des Webclients. Die initialen Ladezeiten wurden weiter verkürzt und die Anwendung steht damit schneller zur Verfügung. WEGA ermöglicht die Integration unterschiedlichster Datenbestände und –services. Durch erweiterte Informationen zur Verfügbarkeit der einzelnen Datenquellen ist dies für den Nutzer jetzt noch intuitiver.

Die funktionalen Erweiterungen von WEGA zeigen sich insbesondere in den Fachfunktionen. Neben dem ganz neuen Modul WEGA-Variant zur professionellen GIS-gestützten Planung (mehr Infos unter https://www.moss.de/2017/05/18/effizienter-planen-mit-dem-neuen-modul-wega-variant/) wurden insbesondere die Module Redline und PPS sowie der WEGA-EMS Server weiter ausgebaut.

WEGA-Redline steht in der neuen Version mit einer modernisierten und intuitiven neuen Benutzerführung zur Verfügung. Die Recherche und Bearbeitung von Redline-Projekten erfolgt jetzt aus einer zentralen und übersichtlichen Liste heraus.

 

Durch die gleichzeitige Visualisierung einer beliebigen Anzahl an Redline-Projekten ergeben sich vielfältige neue Anwendungsmöglichkeiten. Die neue Undo/Redo-Funktion macht das Redlining noch komfortabler.

WEGA-PPS, der professionelle Printservice der WEGA-Produktgruppe, beinhaltet jetzt eine neue Seriendruckfunktion. Diese erlaubt unter Anderem das mehrseitige Drucken entlang eines Trassenverlaufs, der z.B. durch eine Kanalhaltung vorgegeben sein kann. Auch das Drucken großer Gebiete durch automatische Unterteilung auf frei definierbare Seitenformate ist möglich.

Die Abbildung zeit den aktuellen Druckdialog für WEGA-PPS im WEGA-Client.

Die Module WEGA-GDM und WEGA-Variant basieren auf der M.O.S.S. eigenen Basistechnologie WEGA-EMS (Entity  Management System). Der zugehörige WEGA-EMS Server bietet in der neuen Version jetzt einen browserbasierter Administrationsclient zur Einrichtung und Pflege des Datenmodells. Mit diesem Werkzeug kann der Administrator zum Beispiel ganz einfach Sachdaten zu einer einmal definierten Objektklasse wie einem Dokumenttyp in WEGA-GDM hinzufügen.

 

WEGA 8.2.5 sowie die zugehörigen Server-Versionen WEGA-PPS 1.2.1 und WEGA-EMS 6.0.5 stehen ab sofort zur Verfügung.

 

 

Ansprechpartner

Philipp Willkomm

Leiter Produktmanagement

Open Data mit novaFACTORY

Open Data ist ein Thema, das auch und gerade im Hinblick auf Geodaten aufgrund von Entwicklungen und Entscheidungen der jüngeren Vergangenheit an Bedeutung gewonnen hat. M.O.S.S. ist mit novaFACTORY bei vielen auch an dieser Diskussion beteiligten Anwendern Anbieter der Plattform für Datenmanagement und Datenbereitstellung und damit natürlicher Ansprechpartner für Diskussionen rund um dieses Thema. Aus diesen Diskussionen heraus sind aus M.O.S.S. Sicht zwei Themen von besonderer Bedeutung. Das Erhalten der hohen Qualität der Geobasisdaten und die Optimierung der Datenbereitstellung für eine Wertschöpfung auch außerhalb der Geodaten-Community.

Die Qualität der Geodaten spiegelt sich in den Kosten für deren Führung und Aktualisierung wieder. Der Erhalt der Qualität macht es zwingend erforderlich, dass der Ausfall von Mitteln, die in der Vergangenheit durch Datenbereitstellung erwirtschaftet werden konnten, auf anderem Wege kompensiert werden müssen. Diese Entwicklung ist noch nicht am Ende, aber die Erwartung den voraussichtlichen Einnahmenausfall durch Einsparungen zu kompensieren ginge voraussichtlich zu Lasten der Qualität und wäre damit kontraproduktiv zu den genannten Zielen und zur Maximierung der Wertschöpfung mit Geodaten.

Durch den Einsatz von novaFACTORY konnte in den vergangenen Jahren einen sehr hoher Automatisierungsgrad erreicht werden. Für die Optimierung der Datenbereitstellung kann M.O.S.S. mit novaFACTORY noch erhebliche mehr Beiträge zum Thema Open Data leisten. Die prozessorientierte Datenführung erlaubt es im einfachsten Fall die Aktualisierung, der als Open Data Bestände veröffentlichten Dateien, als automatischen Regelprozess abzubilden und damit die Aufwände hierfür minimal zu halten. Die Automatisierung der Aktualisierung oder auch Synchronisation kann sich dabei auf die Daten selbst, Datenverzeichnisse oder Dienste beziehen. Dabei ist es nicht zwingend notwendig, dass die Daten selbst in novaFACTORY verwaltet werden, wenn es in erster Linie darum geht die Prozesse zu automatisieren bzw. zu synchronisieren. Darüber hinaus kann novaFACTORY unterstützen und einen flexibleren und damit bedarfsgerechten Datenzugang ermöglichen, in dem sich räumliche Einteilung und inhaltliche Ausgestaltung der bereitgestellten Daten nicht an vordefinierten Dateistrukturen orientieren müssen, sondern individuelle Aufbereitung der Dateien stattfindet. Auf diese Weise wird das Ziel die Wertschöpfung aus Geodaten durch die Bereitstellung als Open Data zu unterstützen Rechnung getragen.

Wesentliche Funktionalität für die Nutzung von novaFACTORY im Umfeld von Open Data ist im Standard Umfang der Software enthalten. Diese kann mit der Workflowtechnologie in novaFACTORY sogar vom Anwender eigenständig an spezifische Prozesse und vorhandene Mechanismen angepasst werden. Damit bedeutet der Einsatz von novaFACTORY im Umfeld Open Data:„In-Wert-setzen vorhandener Ressourcen zur Maximierung der in-Wert-Setzung Ihrer Daten.“

Ansprechpartner

Jens Opitz

Leiter Vertrieb

HUSUM Wind 12.09.2017 – 15.09.2017

 Auch in 2017 wird die M.O.S.S. Computer Grafik Systeme gemeinsam mit Partnern und einem eigenen Stand auf der größten Windenergiemesse Europas in Husum vertreten sein. Neben der marktspezifischen Windparkplanungssoftware WindPASS zur Schall, Schatten und Ertragsberechnung zeigen wir dort dieses Jahr zum ersten Mal unsere Integrationslösung Wind-PIA live. Wind-PIA wurde entwickelt, um den Planungsprozess in der Windenergiebranche auf der Ebene des Daten- und Informationstransfers zwischen den Mitarbeitern reibungsfreier zu gestalten. Wind-PIA beinhaltet eine professionelle WebGIS Plattform (WEGA) inklusive der marktüblichen Funktionalitäten (Drucken, Editieren, Redlining, Abfrage, etc.), marktspezifische Module zum Daten Im- und Export von Fremdformaten (CAD, WindPro, u.a.) in eine zentrale GIS Datenbank und eine Managementoberfläche, um jeden einzelnen Planungsschritt in der Datenbank digital abzubilden.
Darüber hinaus stehen wir unseren Kunden und Interessenten selbstverständlich gerne als kompetenter Ansprechpartner in allen Fragen zur Akquise und Aufbereitung von Planungsdaten zur Verfügung.
Wir freuen uns auf Sie!

Sie finden uns am Stand mit der Nummer: 4C21

 

Vereinbaren Sie einen Termin mit uns!

Ihr Vorname

Ihr Nachname (*)

Organisation / Firma (*)

Abteilung

Strasse / Hausnummer

Land / PLZ / Ort (*)

Telefon (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (*)

Terminvereinbarung für ...:





Welche Themen interessieren Sie?








Wie dürfen wir Sie kontaktieren?
per Telefonper E-Mail

Bemerkungen / Fragen

Ansprechpartner

Markus Braun

Geschäftsführer

 

 

 

 

 

Telefon: +49 89 66675-100